Frauen Selbstverteidigung Projekt
Selbstverteidigung für Frauen. Kampfkunst macht dich umwerfend. Lerne dich selbst und andere zu verteidigen. Die Kampagne dient dazu, Frauen und Mädchen in Deutschland die Kampfkunst und den Kampfsport näher zu bringen und damit Frauen in unserer Gesellschaft nachhaltig zu mehr Selbstbestimmtheit zu verhelfen. Dies ist eine Initiative von Marcela M. Kamanis und der WKU.
Frauen Selbstverteidigung Düsseldorf, SV Duesseldorf, Frauen Selbstverteidigung NRW, Selbstverteidigung, Hapkido, Kampfsport, Kampfkunst, Stärke, Klarheit, Selbstbewusstsein, Selbstbestimmtheit, Frauen, Mädchen, WKU, Kamanis
2660
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-2660,theme-borderland,eltd-core-1.1.3,woocommerce-no-js,borderland-theme-ver-2.2,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on, vertical_menu_with_scroll,columns-3,type1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Projekt

UNSERE VISION

WIR BILDEN EINE BRÜCKE ZWISCHEN DER SELBSTVERTEIDIGUNG UND UNSERER GESELLSCHAFT.

Selbstverteidigung wird an Kindergärten, Schulen und in Fitnessstudios gelehrt, sowie von Therapeuten verschrieben und gefördert. Ein differenziertes Netzwerk von PSF-Instruktor*innen vermittelt zahlreichen Frauen und Mädchen Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. »Power sucht Frau« prägt nachhaltig selbstbewusste, selbstbestimmte und starke Persönlichkeiten, die einen entscheidenden Einfluss auf die Gesellschaft haben. 

UNSERE VISION

WIR BILDEN EINE BRÜCKE ZWISCHEN DER SELBSTVERTEIDIGUNG UND UNSERER GESELLSCHAFT

Selbstverteidigung wird an Kindergärten, Schulen und in Fitnessstudios gelehrt, sowie von Therapeuten verschrieben und gefördert. Ein differenziertes Netzwerk von PSF-Instruktor*innen vermittelt zahlreichen Frauen und Mädchen Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. »Power sucht Frau« prägt nachhaltig selbstbewusste, selbstbestimmte und starke Persönlichkeiten, die einen entscheidenden Einfluss auf die Gesellschaft haben. 

EINE BUNDESWEITE KAMPAGNE

Unter dem Motto »Kampfsport macht dich umwerfend« entstand 2017 eine Kampagne, die es sich zum Ziel macht, die Kampfkunst in ihrer besonderen Bedeutsamkeit für uns Frauen herauszustellen. Kampfkunst kann uns helfen, nicht nur physisch über uns hinaus zu wachsen, sondern auch psychisch ganz neue Wege zu beschreiten, neue Perspektiven zu eröffnen und das Leben mit offenen Augen wahrzunehmen.

MIT PROMINENTER

UNTERSTÜTZUNG

Regina Halmich, Dr. Christine Theiss und Marie Lang sind die Schirmherrinnen der Kampagne und unterstützen Power sucht Frau, um offensiv für dieses wichtige Thema zu werben. Als erfolgreiche Töchter der WKU sind sie von der umfassenden Wirkungskraft der Selbstverteidigung überzeugt und rufen alle Frauen dazu auf, sich aufzurichten, den Rücken gerade zu machen und ihre Selbstbestimmtheit zu finden.

Es wird Zeit, etwas für uns zu tun – das sieht auch die deutsche Kampfsport-Prominenz so.

 

Regina Halmich

„La Grande Dame“ 44-fache Profi-Boxweltmeisterin und Moderatorin

 

Christine Theiss

23-fache Profi-Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen und Moderatorin

 

Marie Lang

aktuelle 17-fache Weltmeisterin der WKU, Modedesignerin und Model

EINE BUNDESWEITE KAMPAGNE

Unter dem Motto »Kampfsport macht dich umwerfend« entstand 2017 eine Kampagne, die es sich zum Ziel macht, die Kampfkunst in ihrer besonderen Bedeutsamkeit für uns Frauen herauszustellen. Kampfkunst kann uns helfen, nicht nur physisch über uns hinaus zu wachsen, sondern auch psychisch ganz neue Wege zu beschreiten, neue Perspektiven zu eröffnen und das Leben mit offenen Augen wahrzunehmen.

MIT PROMINENTER

UNTERSTÜTZUNG

Regina Halmich, Dr. Christine Theiss und Marie Lang sind die Schirmherrinnen der Kampagne und unterstützen Power sucht Frau, um offensiv für dieses wichtige Thema zu werben. Als erfolgreiche Töchter der WKU sind sie von der umfassenden Wirkungskraft der Selbstverteidigung überzeugt und rufen alle Frauen dazu auf, sich aufzurichten, den Rücken gerade zu machen und ihre Selbstbestimmtheit zu finden.

Es wird Zeit, etwas für uns zu tun – das sieht auch die deutsche Kampfsport-Prominenz so.

 

Regina Halmich

„La Grande Dame“ 44-fache Profi-Boxweltmeisterin und Moderatorin

 

Christine Theiss

23-fache Profi-Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen und Moderatorin

 

Marie Lang

aktuelle 17-fache Weltmeisterin der WKU, Modedesignerin und Model

DAS SIND WIR

Initiatorin: 

Marcela M. Kamanis

 

Marcela M. Kamanis (*1984) ist Vizeweltmeisterin im Kung Fu, Mutter und eine weltbereiste Künstlerin. Sie selber weiß aus eigener Erfahrung, welche beeindruckenden Auswirkungen die Kampfkunst im Speziellen für Frauen hat. Dieses Bewusstsein zusammen mit der Überzeugung, dass selbstbestimmte Frauen unsere Gesellschaft nachhaltig positiv beeinflussen, trieb sie 2017 an, die Initiative »Power sucht Frau« ins Leben zu rufen. Für die Kampagne nutzte Marcela Kamanis ihre künstlerische Expertise und stellte das Projekt von der ersten Idee, über Entwicklung des Werbekonzepts bis zur gesamten grafischen und kommunikativen Umsetzung auf die Beine. Sie ist Visionärin und vereint eine äußerst seltene Kombination aus Lebenskunst, freischaffender Kunst, kommerzieller Kunst und praktischer Kunstphilosophie. www.mmk.gallery

Autor und Ausbilder:

Alexandros Kamanis

 

Großmeister Alexandros Kamanis (*1974) die Sportschule Alex und Autor und Ausbilder des »Power sucht Frau«-Lehrsystems. Seit 1979 widmet er sein Leben der Kampfkunst. Er studierte zehn Disziplinen (Judo, Aikido, Karate, Taekwondo, Kung-Fu, Stockkampf, Kickboxen, Thaiboxen, Muay Boran, Hapkido, Silat) und erhielt mehr als 40 Meistergraduierungen. Seit 28 Jahren gibt er die Erfahrung aus seinem jahrelangen, vielschichtigen und ganzheitlichen Studium auch gezielt an Frauen weiter. 2008 eröffnete er seine erste eigene Schule. Daneben engagiert er sich in Schulen und Kindergärten. Für die Initiative »Power sucht« extrahierte er 2017 ehrenamtlich sein Wissen und schrieb ein Lehrsystem, das bundesweit einheitlich angewendet werden soll und von der World Kickboxing and Karate Union (WKU) zertifiziert ist. www.sportschule-alex.de

WKUworld – World Kickboxing and Karate Union

 

WKUworld ist der weltgrößte Kampfsportverband unter der Leitung von Klaus Nonnemacher, selbst seinerzeit 8-facher Kickbox-Weltmeister, Sportwissenschaftler und Buchautor sowie Vorsitzender des fachübergreifenden Dachverbands GCO.

Hintergründe

HARTE ZEITEN. STARKE FRAUEN!

Es ist eine nicht zu ignorierende Tatsache, dass auch in unserer hochmodernen Gesellschaft die Rolle der Frau noch immer viel zu häufig einher geht mit der Rolle des Opfers. Die Statistiken führen uns auf erschreckende Weise vor Augen, wie häufig Gewalt mit ihren verschiedensten Gesichtern (verbal, respektlos, sexistisch, sexuell, körperlich) gerade gegenüber Frauen in Erscheinung tritt. Das ist nach wie vor ein gesellschaftliches Problem, welches es zu lösen gilt. Aber es ist auch ein Problem, das jede von uns selbst ein Stück weit in die Hand nehmen und für sich ganz persönlich verändern kann. Du auch. Wann fühlst du dich angegriffen?

Statistiken zur Gewalt

LERNE SELBSTVERTEIDIGUNG

Wie mache ich das?

Du kannst dir noch nicht so richtig vorstellen, wie du das anstellen sollst? Kein Problem! Die Kampfkunst hält viele Formen für dich bereit. Ob Hapkido, Aikido, Kickboxen, Jiu-Jitsu oder spezielle Selbstverteidigungskurse.

Jedes Training ist besser als kein Training

Du hast die Wahl, probier dich aus. Geh in eine Schule und erlebe, dass du mit offenen Armen empfangen wirst. Und um dir den Start zu erleichtern, haben wir dir hier einen Wegweiser zu einer WKU Kampfkunstschule ganz in der Nähe hinterlegt.

Selbstverteidigungskurs

Ein Selbstverteidigungskurs von einigen Stunden wird dir Tricks und Tipps vermitteln und du wirst einiges über dich und dein Selbstbild erfahren, worüber du dir vorher wahrscheinlich noch nie Gedanken gemacht hast.

Blockseminar

Ein Blockseminar wird dir schon deutlich mehr Techniken, Praxis und Sicherheit vermittelt, sodass du dein Umfeld besser einschätzen und ggf. reagieren kannst.

Regelmäßiges Training

In einer echten Gefährdungssituation wirst du nur in der Lage sein abzurufen, was dein KÖRPER viele Male trainiert hat. Deswegen kann dir nur regelmäßiges Training wirklich Routine und damit Sicherheit geben.

Anfangen solltest du in jedem Fall mit einem einfachen ersten Schritt.

Custom Image